Sichere dir die Chance, deinen Traum zu verwirklichen Teilnehmen
0:00

Fabian Hambüchen: Die Kraft der Träume

Veröffentlicht am 07/04/2017

Als Fabian 7 oder 8 Jahre alt war, sagte er zu seiner Mutter “Ich will an den Olympischen Spielen teilnehmen. Und ich will gewinnen“. Er verbrachte tausende Stunden damit, Videos seiner Olympiahelden zu schauen, jedes Detail zu verinnerlichen, und trainierte Tag und Nacht. Für Fabian zählte nur der Gedanke an Gold. 
 
Doch bei seiner ersten großen Chance in Beijing konnte er dem Druck nicht standhalten – und das Gold rutschte ihm durch die Finger. Dieser Rückschlag machte ihn umso entschlossener, seinen Traum zu verfolgen. Er trainierte so unermüdlich, dass er sich die Achillesferse verletzte, was ihn monatelang zurückwarf. Trotzdem kämpfte er weiter. 
 
Bei seinem zweiten Versuch 2012 in London steigerte er sich zwar, kam seinem Ziel jedoch wieder nicht nah genug – und kehrte „nur“ mit Silber heim. Seine letzte Chance war Rio 2016, und wieder drohte eine Verletzung seinen Plan zu verhindern – diesmal war es ein Sehnenriss in der Schulter. Aber Fabian lieferte trotz Verletzung eine perfekte Leistung ab und gewann endlich die Goldmedaille, von der er sein Leben lang geträumt hatte. 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Benutzererfahrung auf unserer Website zu bieten. Wenn Sie fortfahren, unsere Website zu nutzen, ohne die Einstellungen zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
Mehr erfahren